HAUS + GRUND MÜNCHEN

Seminar
"Was Immobilieneigentümer wissen sollten"
Praxistipps für Eigentümer, Vermieter, Verwalter von Wohn- und Gewerbeimmobilien und Wohnungseigentumsanlagen
Für mehr Informationen hier klicken!

Der Haus- und Grundbesitzerverein München und Umgebung e.V.
veranstaltet in den Schulungsräumen von HAUS + GRUND MÜNCHEN, Eingang Herzog-Wilhelm-Straße 10/V. Stock (Lift) ein Seminar über 1 Tag zu den Themen:
  • Die wichtigsten Neuerungen etc.
    Trinkwasserverordnung, Energieeinsparverordnung
    Auf Wärmecontracting umstellen
    Den Energielieferanten wechseln
    Neue Regelungen für den Schornsteinfeger
    Aktuelles zur Dichtheitsprüfung
    Rauchmelderpflicht
    Versicherungen für Haus- und Wohnungseigentümer
  • Der Weg zu Ihrer Wunschimmobilie
    Architektenvertrag, Bauträgervertrag
    Kauf einer Eigentumswohnung
  • Ihre Rechte gegenüber Maklern
  • Grundzüge des Wohnungseigentumsrechts
    Rechte und Pflichten der Wohnungseigentümer,
    Gemeinschaftseigentum oder Sondereigentum?
    Eigentümerversammlung, Beschlussfassung, Verwaltung
  • Ihre Rechte gegenüber Handwerkern
  • Wie Sie die Rendite durch Mieterhöhungen steigern
    Indexmiete, Staffelmiete,
    Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete,
    Mieterhöhung nach Modernisierung
  • Immobilien verschenken, vererben oder erben
    Die gesetzliche Erbfolge, die individuell geregelte Erbfolge
    Immobilien zu Lebzeiten übertragen
  • Steuertipps für Eigentümer und Vermieter
Wann:
Dienstag, 20. Juni 2017
Montag, 16. Oktober 2017
Donnerstag, 23. November 2017

Zeit: 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr Referenten: Rechtsanwältin Kathrin Gerber
Rechtsanwältin Andrea Nasemann

Mittagspause 12.00 Uhr - 13.00 Uhr

Seminargebühr: € 140,00 für Mitglieder, € 180.00 für Nichtmitglieder,
incl. 1 Exemplar des Buches "Immobilieneigentum kompakt"

Anmeldeformulare liegen in der Geschäftsstelle des Haus- und Grundbesitzervereins München und Umgebung e.V. aus bzw. können über Frau Rosinger, Telefon 089/55141-371, Fax 089/55141-366 oder per E-Mail angefordert werden.

Mindestteilnehmeranzahl beträgt 10 Personen,
die Höchstteilnehmeranzahl ist auf 30 Personen begrenzt.